Tag des Hundes 2017

Tag des Hundes beim Hundesportverein in Düngenheim am 15. Juli 2017

Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Veranstaltung um 11  Uhr durch Rudi Bröhl mit einer kleinen Erläuterung des Programms eröffnet.

Unser Bürgermeister Herr Manfred Bons startete mit einer kleinen Ansprache zum Thema „Hundehaltung in der Ortsgemeinde Düngenheim“ das diesjährige Sommerfest.
Weiter ging es mit Vorführungen der einzelnen Hundesportarten, die in unserem Verein angeboten werden.
Es startete mit dem Gebrauchshundesport:  Unterordnung in der höchsten Klasse (IPO3) durch Sabine Heiligenberg mit Bubi, Simon Schier mit seinem Dobermann Charly  und wurde gefolgt von einer Vorführung des Schutzdienst.
Simon erklärte mit seinen Hunden die Besonderheit der Rasse „Dobermann“ in Bezug auf die Herzerkrankung DCM. Da Simon die Hunde am Herzen liegen, nutzte er die Gelegenheit, möglichst viele Menschen über diese Erkrankung zu informieren. Die Dilatative Kardiomyophatie, auf englisch Cardiomyopathy (deshalb DCM als Abkürzung), ist eine Erkran­kung des Herzmuskels, bei der sich das Herz mit zunehmendem Krankheitsverlauf vergrößert und nur noch schwach pumpt. Die Leistungsfähigkeit des Herzens wird somit stark vermindert, was bei fortschreitendem Krankheitsverlauf zum Herzversagen oder sogar zum Sekundentod des Hundes führt.
Während der Platz durch die Helfer umgebaut wurde erklärte Rudi anhand von Dobermann Welpe „Heinrich“ das so genannte Futtertreiben und damit die ersten Schritte in der Hundeausbildung. Wie man damit spätere Befehle wie „Sitz“, „Platz“ oder „Fuß“ aufbaut.
Anschließend zeigten Silke und Martin Brink mit ihren Hunden Luigi und PinaColada worauf es beim Agility ankommt. Die beiden jungen Hunde befinden sich seit März im Junghundeaufbau und zeigen, was man auch schon in recht kurzer Zeit lernen kann. Derzeit befindet sich die Abteilung „Agility“ noch im Aufbau, wir freuen uns über interessierte und angagierte Sportler!

Nach den verschiedenen Vorführungen blieb Zeit für eine Mittagspause, denn für das Leibliche Wohl aller Kinder, Besucher und Vereinsmitglieder war mit Steaks, Würstchen, Kaffee und Kuchen wie auch im vergangenen Jahr bestens gesorgt.

In diesem Jahr gab es zusätzlich einen wundervollen Verkaufsstand der Firma Bartz Tiernahrung aus Polch, der durch Carola Castor und ihren beiden Töchtern liebevollst dekoriert und betreut wurde. Herzlichen Dank, schön das ihr bei uns wart!

Ab 13 Uhr startete der aktive Teil des Sommerfest mit dem Hunderennen!
Alle Besucher durften mit ihren Hunden daran teilnehmen und es wurde in 3 verschiedenen Größenklassen die jeweils schnellsten Hunde ermittelt.
Auch die Ferienkinder hatten großen Spaß, immer wieder die Rennstrecke zu benutzten und sich hervorrangend an ihre persönliche Bestzeit zu arbeiten.
Sieger wurden hier:

Klasse S – Meggy mit Birgit Heiligenberg
Klasse M – PinaColada mit Silke Brink
Klasse L – Bubi mit Sabine Heiligenberg – den Siegern herzlichen Glückwunsch! Die Hunde waren wirklich schnell 🙂

Nach der Siegerehrung des Hunderennen startete der Wettbewerb „Wahl zu Mister und Misses Eifel 2017“
Es nahmen viele Hunde daran teil und die Jury, die aus dem Publikum gesucht wurde, hatte es wahrhaftig nicht leicht die schönste Hündin und den schönsten Rüden zu bestimmen.

Misses Eifel 2017 wurde PinaColada, Border Collie Hündin von Silke und Mister Eifel wurde der wunderschöne Husky Aragon von Anika.

Zum Ende der Veranstaltung wurde die Verlosung durch Sarah Henn, die im Vorfeld die Lose verkauft hatte, ausgeführt. Viele Händler, Banken und Geschäfte aus der Region unterstützten den HSV mit Spenden für die Tombola – dafür vielen Dank!
Die Ferienkinder halfen gerne, die Gewinnerlose zu ziehen. Die tollen Preise wurden ausgegeben und so gab es am Ende des Tages viele Kleine und Große Gewinner.

Wer nach dieser Veranstaltung Lust bekommen hat mit seinem Hund zu trainieren, hat dazu bei uns jeden Sonntag um 11:00 Uhr Gelegenheit beim Erziehungskurz teilzunehmen!

Uns hat es einen riesen Spaß gemacht!
Eine gelungene Veranstaltung:  ohne Helfer – kein Fest, daher an dieser Stelle allen Helfenden ein herzliches Dankeschön!